Wann von einem „Träger” auf einen Autositz wechseln?

„Babytrage“ ist ein von Eltern häufig verwendeter Begriff für einen Autositz für Neugeborene und Kleinkinder aus der Gruppe von 0-13 kg (45-86 cm). Kinder wachsen etwa im Alter von einem Jahr daraus heraus, wobei das Alter hier keine bestimmende Rolle spielt. Es kommt vor, dass 13 Monate alte Kleinkinder problemlos hineinpassen, aber es kommt auch vor, dass es für ein 10 Monate altes Kleinkind zu klein ist. Woher wissen Sie also, wann es Zeit ist, von einer Babytrage zu einem Autositz zu wechseln?

Erstens: das Gewichtskriterium. Der 0-13 kg-Sitz ist für Kinder mit einem maximalen Gewicht von 13 kg ausgelegt, daher ist er nicht für ein Kleinkind mit einem Gewicht von 13,5 kg geeignet. Das ist ein halbes Kilo, das wirklich von Bedeutung ist. Für die Sicherheitstests von Kindersitzen werden Prüfpuppen verwendet, die unter diesem Gewichtsbereich fallen. Experten haben untersucht, wie sich der Sitz mit einem 13 kg schweren Kind bei einem Verkehrsunfall verhält. Es ist jedoch nicht bekannt, ob das gleiche Schutzniveau einem schwereren Kleinkind angeboten wird.

Zweitens: das Wachstumskriterium. Wenn der Kopf des Kindes über die Rückenlehne hinausragt, tauschen Sie den Träger gegen einen größeren Sitz aus.

Drittens: Wenn die Gurte zu kurz sind, um das Kind darin zu befestigen, ist ein Umsitzen auf einen größeren Autositz erforderlich.

Trifft mindestens einer dieser Punkte auf Ihr Kind zu, ist es Zeit zum Einkaufen. Allerdings müssen Sie nicht nach einem neuen Sitz suchen, wenn die Beine des Kleinkindes über die Trage hinausragen – das ist bei dieser Sitzart normal und das Kind kann die Beine frei auf die Rückenlehne der Couch legen. Auch sollten Sie den Sitz nicht gegen einen größeren austauschen, nur weil das Kind schon alleine sitzt oder den Kopf hochhält.

Berücksichtigen Sie bei der Suche nach Ihrem nächsten Autositz insbesondere die rückwärtsgerichteten Modelle RWF. Untersuchungen zeigen, dass sie viel sicherer als die „traditionellen” Modelle FWF (gerichtet in Fahrtrichtung) sind – sie reduzieren das Verletzungsrisiko bei einem Verkehrsunfall um bis zu 80%! Denn die Sitze RWF reduzieren effektiv die Überlastung, die bei Stößen oder plötzlichem Bremsen entsteht. 

Ähnliche Artikel

elterngroßeltern

10 Jahre Garantie bei Avionaut

Mehr
elterngroßelternmedizin

AGR

Mehr
elterngroßeltern

MaxSpace x LocoWatch

Mehr
elterngroßeltern

Vision Avionaut

Mehr