Was kann ich tun, um mein Kind im Auto zu beschäftigen, damit die Fahrt erträglicher wird?

Sie wissen nicht, was Sie mit Ihrem Kind während einer langen Reise im Auto machen sollen? Oder vielleicht vermeiden Sie es absichtlich, weil Ihnen eine lange Fahrt mit einem jungen Beifahrer etwas Abstraktes erscheint? Alles, was Sie tun müssen, ist, sich über die bewährten Spiele und Aktivitäten zu informieren, die Ihr Kleinkind beschäftigen werden. Dank ihnen wird das Reisen mit Ihrem Kind für Sie keine Herausforderung mehr sein. Denken Sie daran, dass ein gelangweiltes Kind Sie effektiv ablenken und alle Fahrgäste in Gefahr bringen kann.

kinder im auto beschäftigen

Ein Kind, das sich nicht langweilt = eine sicherere Reise für alle

Bevor wir die Frage beantworten, wie wir unser Kind im Auto beschäftigen können, sollten wir überlegen, warum wir das überhaupt tun sollten. Es geht nicht nur um das natürliche Anliegen der Eltern, dafür zu sorgen, dass sich das Kleinkind während der Fahrt nicht langweilt und wohlfühlt. Das Problem ist etwas komplexer, als es den Anschein haben mag. Denken Sie einmal darüber nach, was Sie mit einem wütenden, müden und gelangweilten Kind assoziieren. Weinen, Schreien und lautes Getue sind wahrscheinlich die ersten Antworten, die einem in den Sinn kommen. Ein Elternteil, das mit einem gereizten, schreienden Kleinkind unterwegs ist, kann sich nicht voll auf das Fahren konzentrieren. Ab und zu schaut er oder sie über die Schulter und klammert die Hände nervös ans Lenkrad, um die Situation unter Kontrolle zu halten. Diese Ablenkung in Verbindung mit Stress kann dazu führen, dass man das, was um einen herum passiert, aus den Augen verliert. Es dauert nicht lange, bis Sie in einen Unfall oder Zusammenstoß verwickelt werden.

Dies ist eine hypothetische Situation, aber leider ist sie sehr gut möglich. Kinder (insbesondere die Jüngsten) verstehen nicht, dass sie ihre Eltern beim Autofahren nicht stören sollten. Sie können ihnen nicht erklären, dass ihr Rufen und Schreien Sie ablenken und zu einem gefährlichen Verkehrsunfall führen kann. Das Wichtigste ist also, ihre tatsächlichen Bedürfnisse zu verstehen. Passen Sie Ihre Reisezeit an den “Tagesablauf” an. Was ist darunter zu verstehen?

 

  • Bedürfnisse, Bedürfnisse und noch mehr Bedürfnisse – es ist das Kleinkind, das entscheidet, wann es weitergehen kann und wann es eine Pause braucht. Vieles hängt von den Fähigkeiten und dem Charakter des einzelnen Kindes ab. Manche können 6 Stunden ohne Pause durchhalten und sich ganz auf die Aussicht hinter dem Glas konzentrieren, während andere ständig beaufsichtigt werden müssen und jede Stunde eine Pause brauchen.
  • Das Wichtigste ist, dass sich das Kind nicht langweilt – lesen Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Kind im Auto beschäftigen können.
  • Denken Sie an den Komfort des kleinen Passagiers – wenn das Kind in einem schlecht sitzenden, unbequemen Sitz reist, helfen auch die besten und interessantesten Spiele nicht. Vergewissern Sie sich also, dass Ihr Kind in einem geeigneten Autositz sitzt, der vor allem auf seine Größe abgestimmt ist. Bei Avionaut wissen wir, dass der Komfort und die Sicherheit der Kleinsten am wichtigsten sind – in unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Kindersitzen, die sowohl für Babys als auch für ältere Kinder geeignet sind.

Wie kann man sein Baby im Auto beschäftigen? Empfohlene Spiele für Kleinkinder

In unsere Liste haben wir vor allem Spiele und Aktivitäten aufgenommen, die ohne Spielzeug oder andere Gegenstände durchgeführt werden können – aus dem Grund, dass jeder zusätzliche Gegenstand, der im Auto mitgeführt wird, bei einer plötzlichen Bremsung oder einem anderen Verkehrsunfall mit großer Wucht herausschießen und die Insassen verletzen kann. Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihr Kind unterwegs beschäftigen können, sollten Sie in erster Linie an die Sicherheit denken.

1. Überraschungsbox

Obwohl das Wort “Kiste” im Namen vorkommt, sollte man dies nicht als Indikator verstehen. Sie können einen Koffer, eine Schatulle oder sogar eine einfache Tasche verwenden – alles, was mehrere Gegenstände/Spielzeuge aufnehmen kann. Aber es ist wichtig, dass sie für Ihr Kleinkind völlig neu sind. Das Hauptziel des Spiels ist natürlich, die Neugier Ihres Kindes zu wecken. Der kleine Entdecker wird bestimmt sehen wollen, welche Überraschungen sich in der Zauberkiste verbergen! Wir empfehlen weiche, leichte Spielzeuge, die die Passagiere nicht verletzen, wenn sie sich während eines gewalttätigen Zwischenfalls in der Kabine bewegen.

2. Kleiner Fahrer

Was hält Ihr Kind davon ab, sich ans Steuer zu setzen? Ein Spielzeuglenkrad, mit dem er sich wie ein echter König der Straße fühlt. Ein solches Lenkrad ist in den meisten Spielwarengeschäften leicht zu finden (wählen Sie ein möglichst weiches und leichtes Lenkrad).

3. Anschauen von Bildern

Wenn Ihnen nichts einfällt, womit Sie Ihr Kind im Auto beschäftigen können, zeigen Sie ihm Bilder – auch wenn es nichts besonders Aufschlussreiches ist, kommt das bei den Jüngsten immer gut an. Und stellen Sie sicher, dass Sie immer ein neues Buch zur Hand haben, um das Interesse Ihres Kindes während der Fahrt zu wecken.

4. Einen Teddybär zu pflegen

Wenn Sie unterwegs sind, sind Sie derjenige, der dafür sorgt, dass Ihrem Kind nicht langweilig wird – aber wer kümmert sich um den geliebten Teddybären? Der Kleine wird sich freuen, wenn er sich um seinen Lieblingsteddy/-puppe kümmern kann. Er wird mit ihm spielen, ihm die Landschaften hinter dem Glas zeigen oder es zum Schlafen bringen. Ein Maskottchen ist eine einfache, aber sehr effektive Möglichkeit, einen kleinen Passagier zu beschäftigen.

5. Herumalbern

Alberne Grimassen schneiden, die Stimme modulieren, so tun, als wäre man jemand anderes… All diese Dinge haben eine große Wirkung auf die Fantasie Ihres Kindes und sorgen dafür, dass es sich während der Fahrt nicht langweilt. Experimentieren Sie und finden Sie heraus, was für Ihr Kind am besten geeignet ist.

6. zzz…

Um auf das zurückzukommen, was wir bereits gesagt haben: Denken Sie an die Bedürfnisse Ihres Kindes. Bei Kleinkindern ist dies besonders wichtig. Eines der besten Mittel gegen Langeweile ist für sie… Schlaf. Versuchen Sie, Ihre Reise so zu planen, dass sie mit den “Schlafenszeiten” Ihres Kindes übereinstimmt. Wenn das Kleinkind zum Beispiel um 13 Uhr ins Bett geht, ist es eine gute Idee, um 12:50 Uhr loszufahren. Auf diese Weise haben Sie zu Beginn der Reise garantiert 1,5 bis 2 Stunden ruhige, stressfreie Fahrt.

Wie können Sie Ihr Kind im Auto beschäftigen? Ideen für etwas ältere Kinder

1. Farbsuche

“Jetzt haben wir eine super wichtige Aufgabe – wir suchen nach Autos, die grün sind. Wer mehr von ihnen findet, gewinnt!” – So kann ein Farbfindungsspiel beginnen, das für das Kind einen echten Wettbewerb bedeutet. Der Kleine muss gewinnen und seinen Eltern zeigen, wer der Beste ist!

2 Singen

Während der Fahrt können Sie Ihr Kind auch ermutigen, gemeinsam seine Lieblingslieder zu singen. Machen Sie sich keine Gedanken über Fälschungen, das Wichtigste ist, dass Sie den Moment gemeinsam genießen. Als Bonus können Sie versuchen, die Texte zu Liedern aus Ihrem Repertoire zu mischen. Ein aufmerksames Kleinkind wird den Fehler bemerken und stolz sein, Sie zu korrigieren.

3. Wortspiele

Wie können Sie Ihr Kind im Auto beschäftigen? Eine gute Idee sind sicherlich die beliebtesten Wortspiele, wie z. B.:

  • Reimen;
  • Wort mit letztem Buchstaben – Sie beginnen mit einem beliebigen Wort, z. B. Auto; die Aufgabe des Kindes ist es, ein Wort zu finden, das mit dem letzten Buchstaben des Wortes beginnt, z. B. Straße, also Auto Straße Autobahn usw;
  • Ratespiele – Sie denken sich einen Gegenstand, ein Tier oder einen Ort aus und das Kind muss ihn erraten, indem es nur geschlossene Fragen stellt.

4. Was ist in dem Lkw?

Eine weitere gute Möglichkeit, Ihr Kind im Auto zu beschäftigen und seine Fantasie zu fördern. Das Prinzip ist einfach: Jeder Lastwagen oder Transporter, an dem Sie unterwegs vorbeikommen, birgt eine geheime Fracht. Was ist das? Wohin soll der Transport gehen? Je interessanter und seltsamer die Antworten sind, desto besser natürlich.

5. Rituale

Dabei handelt es sich um nichts anderes als vorgegebene Verhaltensweisen, auf die Sie sich in bestimmten Situationen mit Ihrem Kind konzentrieren. Klingt uninteressant? Einigen Sie sich zum Beispiel darauf, dass Sie beim Bergabfahren durch die Geschwindigkeit in den Sitz “gepresst” werden und sich aufgrund der Überlastung nicht mehr bewegen können. Nur die Phantasie Ihres Kindes setzt Ihnen Grenzen.

6. Bingo

Das gute alte Bingo wird nie langweilig. Sie müssen nur vor der Fahrt ein Blatt Papier vorbereiten, auf dem einige Gegenstände geschrieben oder gezeichnet sind, die Ihr Kind während der Fahrt erkennen muss. Es könnte ein Pferd, eine Kuh, das Logo einer bekannten Fastfood- oder Supermarktkette, ein Traktor, ein Mähdrescher oder ein anderes Fahrzeug sein. Wenn Ihr Kind die ganze Liste abgearbeitet hat, sollte es natürlich mit einem Preis belohnt werden!

7. Hörbücher

Das Anhören von Büchern unterwegs kann eine tolle Beschäftigung für Kinder sein. Die meisten E-Book- und Hörbuchplattformen bieten sowohl Klassiker der Kinderliteratur als auch neuere Titel und sogar (interessanterweise) Hörcomics an. Die große Auswahl macht es leicht, den Inhalt an das Alter und die Vorlieben des Kindes anzupassen.

8. Tablets, Smartphones und andere elektronische Geräte

Eltern, die nicht wissen, womit sie ihr Kind im Auto beschäftigen sollen, entscheiden sich oft für das Spielen vor einem Bildschirm. Auch wenn dies wie ein einfacher Ausweg erscheinen mag, ist es schwer, nicht zuzustimmen, dass dies ein sehr effektiver Weg ist, die Langeweile zu vertreiben. Kinder können in aller Ruhe einen Film oder eine weitere Folge ihrer Lieblingsserie ansehen oder in die Welt der virtuellen Unterhaltung eintauchen. Denken Sie nur daran, dass hier Mäßigung wichtig ist – während 1,5 Stunden vor einem leuchtenden Tablet-Bildschirm in Ordnung sind, ist eine 5-stündige Reise auf diese Weise nicht mehr zu empfehlen.

Experimentieren und spielen Sie mit Ihrem Kind, ohne die Sicherheit zu vergessen

Denken Sie daran, dass das Spielen mit Ihrem Kleinkind während der Fahrt nicht nur gegen Langeweile und Monotonie hilft, sondern auch die Sicherheit für alle Fahrgäste erhöht. Ein gut sitzender Autositz ist für die Sicherheit und den Komfort des Kleinkindes verantwortlich. Schauen Sie sich auf avionaut.com um und wählen Sie einen Autositz für Ihr Kind entsprechend seiner Größe und seinem Gewicht, um das beste Fahrerlebnis zu gewährleisten!

Lesen Sie auch den Eintrag: Reisen mit Kind im Auto im Winter

Autor:

Avionaut-Experte

Veröffentlicht: 9/13/2022

Ähnliche Artikel

elterngroßeltern

17. November – Welttag des Frühgeborenen

Veröffentlicht: 11/17/2022
Mehr
elterngroßeltern

Natalia Tomasiak: Kleine und große Reisen – unsere Erfahrungen mit dem Autokindersitz Avionaut AeroFIX RWF

Veröffentlicht: 10/7/2022
Mehr
kindersitz position auto
elterngroßelternmedizin

Ein innovativer Ansatz für die Position des Kindes. Lernen Sie die modulare Einlage Pixel PRO kennen.

Veröffentlicht: 9/26/2022
Mehr
beste kindersitze
elterngroßeltern

Was ist der bequemste Kindersitz für Sie und Ihr Kind?

Veröffentlicht: 8/30/2022
Mehr
;